Prophetisches Wort vom 04.03.2014

Religion ist dazu da, Menschen mit Stolz zu füllen; Trenung von Spreu und Weizen

Religion ist dazu da, um Menschen mit Stolz zu füttern.
Doch ich bin nicht stolz auf diese Menschen. Ich bin stolz auf diejenigen, welche mich lieben und ehren und den anderen nicht richten nach ihrem menschlichem vermögen.
Immer und immer wieder habe ich sie gewarnt, doch kaum jemand ist zu finden, der sich von mir, von meinem Heiligen Geist leiten lässt.
Zu sehr sind (die religiösen) mit sich selbst beschäftigt.
Anstatt auf mich zu hören folgen sie Menschen gemachte Traditionen und Formeln. Doch all dies wird sie niemals auch nur einen Millimeter näher an mich bringen.
Wer bist du Mensch, daß du mir Befehle erteilen kannst? Gesetze trägst du vor mich, in der Hoffnung und Erwartung, daß ich sie erfülle…
Woher willst du wissen, daß deine Gesetze zu dem führen, für das du sie dir ausgedacht hast. Kannst du weiter sehen als bis zum gestrigen Tag?
Du weisst nicht, was morgen sein wird und behauptest deine Gesetze sind für die Zukunft gemacht?

Du Narr, du weißt nicht einmal ob ich nicht deine Seele noch Heute von deinem Körper trennen werde und gibst dich als allwissend aus mit all deinen Regeln?
Woher kommen die Menschen auf die Idee Dinge zu tun, welche ich niemals angeordnet habe. Und dann legen sie noch Lasten auf andere um sich Selbst dadurch grössere Ehre zuzusprechen.
Es kommt der Tag, an dem ich euch hinabstoßen werde, wenn ihr nicht umkehrt und meinen Geboten folgt.
Meine Gebote und Verordnungen sind nicht so schwer, als daß sie niemand tragen könnte. Nein, im gegentw, meine Gebote sind dazu da, euch in die wahre Freiheit zu bringen. Die Freiheit von Zwängen, Gebundenheiten und Menschen gemachten Traditionen und Regeln, welche euch nur in Abhängigkeiten und Gebundenheiten führen.
Meine Last, die Ich euch auferlege ist leicht, denn sie ist voller Liebe und Güte.

Wann kehrt ihr endlich um und vertraut mir?
Wer hat euch mit der Angst gefüllt, die euch von mir distanziert?
Ich habe keine Angst in euch gelegt.
Löst euch von dieser Macht, die euch von mir trennt. Tauscht sie aus mit meiner Liebe und ihr werdet sehen, wie Euer Leben, ja, ihr Selbst verändert werdet in mein Bild, als jemand dem ich mich zu erkennen gebe. Das Gebot der (wahren / meinen) Liebe könnt ihr nur Vollständig erfüllen, wenn ihr euch von Menschen gemachen (religiösen) Traditionen abwendet.
Ich werde anfangen einen unterschied zu setzen zwischen denen, die sich für meine unendliche Liebe entscheiden und denen, welche weiterhin auf Menschen worte hören (und folgen). Zähle nicht die Tage, sondern die Stunden. Ja, es sind gar nur noch Minuten welche euch Verbleiben, um euch auf mich auszurichten bevor ich komme und die Spreu vom Weizen trenne.
Wer vermag meinem Zorn zu entgehen?
Es sind die, welche mein Name nicht verleugnen, welche mich bedingungslos lieben, welche ihre Herzen geöffnet haben / hatten damit ich mein Wort darin einzeichnen kann/ konnte.
Das Wort meiner Lippen, welches euch immun macht vor der letzten großen Versuchung, die vor der Türe steht.
Mach dich.bereit und vertraue mir, daß ich es bin, der deine Seele vom verderben erlösen wird.
Keine Wort aus meinem Munde ist leer, sondern jeder Silbe hat eine Aufgabe das zu tun wozu es erschallt.
Wenn das Shofar ertönt, höre was es spricht. Nicht mehr lange und dann wird es das letzte mal über diesen Erdkreis erschallen. Dann werde ich meine Engel aussenden meine Geliebten zu versammeln.
Der Kampf Ist noch nicht zu Ende. Bleibe treu mit dem Schwert in der Hand. Vertraue, daß ich es bin, der für dich kämpft. Der Sieg ist schon erbracht. Wenn du dich nicht anwendest und menschlichen Traditionen folgst wirst du überwinden und das Ziel erreichen, den Preis erhalten, den ich für dich vorbereitet habe.
Den meisten Menschen ist menschliche Ehre wichtiger als die Sieges Krone aus meiner Hand.
Sei nicht so töricht auf diese Lüge hereinzufallen. Nichts auf dieser Welt hat auch nur annähernd den Wert des Preises den du erhalten wirst, wenn du mir treu bleibst und meine Liebe nicht abweist.
Ich werde meine Versprechen nicht brechen.
Siehe ich komme und die Hochzeit mit mir.